176%-PEB-EFH Pfister/Schafroth, 3084 Wabern/BE

Die PV-Anlage erzeugt jährlich rund 10’800 kWh. Zusammen mit den von der thermischen Anlage erzeugten 1’800 kWh/a erreicht der Bau eine Eigenenergieversorgung von 176%.
 
Die grossen nach Süden gerichteten Fenster ermöglichen die passive Nutzung der Solarenergie.
 
Kategorie PEB

Der EFH-Ersatzbau Pfister/Schafroth in Wabern wurde im März 2017 fertiggestellt. Dank der guten Wärmedämmung und der gegen Süden gerichteten Fenster ist er wesentlich energieeffizienter als die ersetzte Doppelhaushälfte von 1949. Der Ersatzneubau konsumiert 7’150 kWh/a. Eine solarbetriebene Wärmepumpe sorgt für die notwendige Wärmeversorgung. Eine west-ost-orientierte 9.9 kW starke PV-Anlage und 7.6 m2 Solarkollektoren generieren zusammen rund 12’600 kWh/a. Die PV-Anlage erzeugt rund 10’800 kWh/a und die Solarkollektoren liefern 1’800 kWh/a. Daraus resultiert eine Eigenenergieversorgung von 176%.

Anmeldung Schweizer Solarpreisverleihung 2022

Möchten Sie gerne an der Preisverleihung des Schweizer Solarpreises dabei sein?

Melden Sie sich noch heute an

PlusEnergieBau-Gebäudestudie 2019 Kurzfassung jetzt bestellen

Bestellen Sie hier bei dem Somedia-Buchverlag die Kurzfassung der PlusEnergieBau-Gebäudestudie 2019.

Sponsoren

Partner Schweizer Solarpreis SIG
Partner Schweizer Solarpreis Flumroc Schweiz
Partner Schweizer Solarpreis HEV Schweiz
Partner Schweizer Solarpreis Hightech Zentrum Aarau
Partner Schweizer Solarpreis Ernst Schweizer AG
Partner Schweizer Solarpreis SIGA
Partner Schweizer Solarpreis BE Netz AG
Partner Schweizer Solarpreis Affentranger Bau AG
Partner Schweizer Solarpreis Tellco AG
Partner Schweizer Solarpreis SSES

Werden Sie Solarpreis-Partner

Mit einer Solarpreispartnerschaft unterstützen Sie die Ziele der Solar Agentur, namentlich die erhebliche Steigerung der Energieeffizienz und die nachhaltige Erzeugung und Nutzung der Sonnenenergie und der anderen erneuerbaren Energien, insb. im Gebäude- und Verkehrsbereich.

Weitere Informationen