News

Was die Schüler/innen an den Klimademos für 2030 fordern, können Sie schon heute sehen. Verschiedene innovative Bauten zeigen, wie die Energieverschwendung verringert und gleichzeitig Solarstrom produziert werden kann. Haben Sie oder Ihre Freunde ein Solarhaus gebaut? Sind Ihnen interessante Solaranlagen bekannt? Seit 1990 werden die besten Solarprojekte und engagierte Persönlichkeiten im Bereich erneuerbare Energien mit dem Schweizer Solarpreis ausgezeichnet.

Melden Sie sich jetzt für die Medieninformation am 28. März 2019 in Tobel-Tägerschen an und überzeugen Sie sich von der 157%-PlusEnergieBau (PEB) MFH-Überbauung Tobel/TG. Die Überbauung veranschaulicht, wie 32 Wohnungen CO2-frei funktionieren und mit dem Solarstromüberschuss noch 54 Elektroautos oder 42 Teslas jährlich 12’000 km CO2-frei fahren können. Die Mietzinse sind 20% niedriger als vergleichbare Wohnungen in der Region.

Ab sofort werden preiswürdige Persönlichkeiten, innovative PlusEnergieBauten und Energieanlagen erneuerbarer Energien gesucht. Noch bis zum 15. April 2019 ist die Bewerbung für den Schweizer Solarpreis 2019 möglich! Auch dieses Jahr werden wieder Solarpreise für die besten klimagerechten PlusEnergieBauten in Europa vergeben, um die Ausbildung von Architekten und Ingenieuren zu fördern und den neuesten Stand der Technik aufzuzeigen.

Sehen Sie die Höhepunkte der 28. Schweizer Solarpreisverleihung vom 16. Oktober 2018 im Campus Sursee/LU. Erleben Sie die Auszeichnung der engagiertesten Persönlichkeiten und Institutionen, der besten Solarbauten und schönsten Anlagen.

Ein Welt-Solarrekord und Europas bester Norman Foster-PlusEnergie-Industriebau (PEB) wurden am Samstag, 17.November 2018 in Bonn mit dem Europäischen Solarpreis ausgezeichnet:

Pilatus Flugzeugwerke AG und PEB-Siedlung Tobel gewinnen Europäischen Solarpreis

Herzliche Gratulation an alle Preisträgerinnen und Preisträger der 28. Schweizer Solarpreisverleihung 2018 vom 16. Oktober im Campus Sursee/ LU. Ein grosses MERCI an alle Preisträger/innen, Solarpreispartner/innen, Laudatoren, Gäste und Helfer/innen: Dank Ihnen wurde die 28. Schweizer Solarpreisverleihung zu einem gelungenen, informativen und unterhaltsamen Anlass.

Die Vorbereitungen für die 28. Solarpreisverleihung laufen auf Hochtouren und wir freuen uns, Ihnen das provisorische Programm präsentieren zu dürfen. Die Verleihung findet am 16. Oktober 2018 im Campus Sursee (Leidenbergstrasse 17, 6208 Oberkirch/LU) statt.

Pariser Klimaabkommen ohne Komfortverlust umgesetzt: Die Veranstaltung vom 8. September 2018 zeigte erfolgreich auf, wie das enorme Energiepotential der PlusEnergieBauten (PEB) für eine CO2-freie Elektromobilität nutzenbar ist. PEB decken ihren gesamten Warmwasser-, Heizungs-, Haushalts- und Betriebsstrombedarf selbst durch PV-Solarstrom des Daches und/oder Gebäudefassaden. Dazu produzieren sie erhebliche solare Gebäudestromüberschüsse.

Noch nie wurden so viele PlusEnergieBauten (PEB) für den Solarpreis angemeldet wie dieses Jahr. An der 28. Solarpreisverleihung am 16. Oktober 2018 in Sursee zeigen Ihnen die diesjährigen Schweizer Solarpreispioniere weltweit erstmals: Wohnungen von solarbetriebenen PEB kosten nicht mehr als «normale» Wohnungen. Sie sind herzlich zur Solarpreisverleihung für die grössten und attraktivsten solarbetriebenen Wohn- und Geschäftsbauten der Schweiz eingeladen.

Haben Sie oder Ihre Freunde ein Solarhaus gebaut? Sind Ihnen interessante Solaranlagen bekannt? Seit 1990 werden die besten Solarprojekte und engagierte Persönlichkeiten im Bereich erneuerbare Energien mit dem Schweizer Solarpreis ausgezeichnet.