World Solar Prize

2005 - die erste Vergabe des Weltsolarpreises

Am 27. September 2005 wurde in Lausanne der Londoner Stararchitekt Lord Norman Foster mit dem ´World Solar Prizeª ausgezeichnet. Überreicht wurde der Preis von Ständeratspräsident Bruno Frick, die Laudatio hielt der Präsident des Internationalen Solarpreisgerichts, Prof. Dr. Wolfgang Palz.

Das Internationale Solarpreisgericht setzt sich aus folgenden Persönlichkeiten zusammen: Prof. Dr. Wolfgang Palz, International Solar Agency, Paris/Bruxelles, President; Prof. Dr. Andreas Luzzi, University of Applied Sciences, CH-Rapperswil, Vicepresident; Prof. Dr. Franz Baumgartner, University of Applied Sciences, CH-Buchs; Prof. Marc H. Collomb, Président du Jury Prix Solaire Suisse, CH-Lausanne; Prof. Dr. Leon R. Glicksman, Massachusetts Institute of Technology (MIT), USA-Boston; Prof. Dr. Martin Green, University of New South Wales, AU-Sydney; Prof. Anne Grete Hestnes, Norwegian University of Science & Technology, N-Trondheim; Prof. Alain Liebard, Ecole d'Architecture de Paris - La Villette, F-Paris; Prof. Dr. Antonio Luque, Universidad PolitÈcnica, E-Madrid; Prof. Dr. Luca Ortelli, Ecole d'Architecture EPFL, CH-Lausanne; Prof. Dr. Jean-Louis Scartezzini, LESO/EPFL, CH-Lausanne.

Die Präsentation, welche Lord Norman Foster anlässlich der Solarpreisverleihung hielt, können Sie hier herunterladen (4 MB).

 

2016 - der zweite Weltsolarpreis/Prix Solaire Mondiale geht an B. Piccard und A. Borschberg von Solar Impulse

Im Rahmen der 26. Schweizer Solarpreisverleihung in St. Gallen wurde am 18. Oktober 2016 der Weltsolarpreis an die Solarflugrekordhaltern Prof. Dr. Bertrand Piccard und André Borschberg vergeben. Erleben Sie hier die berührende die Preisübergabe und lassen Sie sich von den beiden Solar Impulse-Pionieren inspirieren!